Afro Dating
    www.black-meets-white.com

African Dating  -  Carribean Dating  -  European Dating   -  Mzungu Dating  -  Afro American Dating

Home

News Back  
Die andere Art der Entwicklungshilfe
Jul 23, 2010

Was soll ich in Bremen, wenn das Leben hier viel mehr bereithält?“, sagt Lilo, 64, schiebt sich auf den Gepäckträger des Fahrrads und umfasst die Hüften ihres Beachboys. Nzilu hat ein zufriedenes Grinsen im Gesicht. Zwar versteht er nicht, was seine Freundin auf Deutsch erzählt, merkt aber, dass es gut läuft für ihn. Touristiker nennen einen wie ihn „Bumster“. Er ist 28, groß, gut gebaut – und käuflich. Braucht die Dame ihn nicht, verhökert er an einer Straßenkreuzung in Mombasa Plastikkram aus Jutesäcken. Lilos Mann starb vor drei Jahren. „Herzinfarkt. Bumm!“, sagt sie. Der Unternehmer bescherte ihr eine üppige Witwenrente, beide Kinder sind außer Haus. Nach der Trauerzeit hat sie sich umgesehen, doch keiner der Männer hatte Partnerqualitäten. Sie berichtet, dass einer sich stundenlang über sich selbst ausließ, ein anderer sich als Erstes nach ihrer Körbchengröße erkundigte und ein Dritter in ihr eine gute Partie sah und schon nach der zweiten Begegnung vom Heiraten sprach. „Ich war mehr als 30 Jahre verheiratet, lang genug!“ Lilo wollte Romantik, Herzenswärme, Zärtlichkeit, Begehren. Doch die Männer ihres Alters waren überwiegend Schwadroneure. Vor einem Jahr fuhr sie mit einer Freundin nach Kenia. Erst Safari, dann Strandurlaub. Als sie Nzilu sah, hat es gefunkt. Und der Altersunterschied von 34 Jahren? „Ach...“ Lilo winkt ärgerlich ab. Nzilu spürt die Verstimmung seiner Freundin und greift ein. „Schönheit ist für uns etwas anderes als für euch Europäer“, sagt er auf Englisch. „Es ist nicht das Einzige, was zählt an einer Frau.“ Mit entwaffnender Offenheit erklärt er: „Lilo bezahlt, wenn wir ausgehen. Dafür gebe ich ihr das Gefühl, jung zu sein.“ In einem Dorf im Hochland hat er Frau und zwei Kinder, lebe aber nicht mit ihnen zusammen, sagt er. Als er Lilos Herz eroberte, gelang ihm das mit einem einzigen Satz: „Schenke mir deine Freundschaft.“ Der Code für den Beginn einer Liebesbeziehung, die auf wirtschaftlicher Basis stattfindet, aber – gemessen an handelsüblichen Verträgen und gewöhnlichen finanziellen Transaktionen – seltsam verläuft. Die Bezahlung erfolgt nicht direkt, wie bei männlichen Sextouristen, sondern über den Umweg des Kaufs einer Sonnenbrille, eines Mobiltelefons, von Kleidung und Schuhen. Mitunter unterstützen die Frauen ihren „Bumster“ bei der Anschaffung eines Mopeds oder geben ihm Startkapital, um ein Geschäft zu eröffnen. Nach eigenem Verständnis ist eine Europäerin keine Ausbeuterin, ihr Partner kein Sexobjekt. Sie geben ihm Geld, um zu helfen.

Hier der komplette Bericht:

http://www.welt.de/lifestyle/article7306125/Reife-Frauen-auf-einem-erotischen-Trip.html

Wenn Männer nun nach Kenia oder Gambia fliegen und solchen Sex Aktivitäten machen ist das verwerflich oder pervers. Bei Frauen scheint es dann die andere Art von Entwicklungshilfe zu sein. Denke man sollte hier keine Unterschiede machen zwischen Männer und Frauen. Die super gekleidete europäische Frau steht am Flughafen und will mal entspannen in Afrika. Noch auf dem Flughafengelände regt sie sich über eine Gruppe Männer auf, die auch nach Kenya fliegen. Dabei hat sie selbst nur ein Ziel in Kenya. Ihren afrikanischen Mann in den nächsten 3 Wochen richtig ran zu nehmen. Und zurück in Deutschland erzählt sie der Nachbarin dann, wie schön die Safaris diesmal wieder waren. Spiel schön weiter Frau Mzungu, aber steh doch einfach zu dem was du machst und hör auf europäische Männer zu verurteilen. Auch du trägst in keinster Weise dazu bei das sich schwarz und weiß in der Zukunft besser verstehen werden. Und du Herr Mzungu, wann hast du das letzte Mal mal ganz intensiv in den Spiegel geschaut. Hat es schon wieder nicht geklappt mit der Kenyanischen Frau ? Dein 7 Besuch und wieder bist du dich nur am beschweren. Bleib doch einfach zu Hause, wenn Du nur für einen Zweck nach Kenya reist. Du würdest allen anderen Touristen wieder eine Chance geben, das man als Mzungu vielleicht wieder etwas mehr Respekt in Afrika bekommt. Und du, ja genau du, die Afrikansiche Frau die doch nur ihr soziales Jahr in Deutschland machen will auch Au-Pair genannt, mach das und hör auf uns Mzungus nach Strich und Faden zu bescheißen. Wenn du heiraten willst nur um in einem Schengen Land zu bleiben, dann sag es dem Mzungu vorher und mach keinen auf Liebe. Durch so Aktionen machst du es nur schwerer für andere Menschen die aus Afrika nach Europa wollen. Roland ist auch so ein Spezialist, hängt täglich auf allen Afro Chat und African Dating Seiten die es gibt. Erst neulich sagte er mir im Afro live chat room: Klappt doch eh nicht auf so einer Afro Chat Seite eine Afrikanische Frau zu finden. Ich antworte ihm nur, wenn du noch zu geizig bist mal 19,00 oder 39,00 Euro für eine volle Mitlgiedschaft zu bezahlen, dann lass die Finger vom Africa online dating. Er denkt wirklich die Afrikansiche Frau sitzt in seiner Stadt um die Ecke und wartet auf ihn. Er ist aber nicht bereit mal einen kleinen Betrag zu investieren. Keine Ahnung was solche Leute machen, wenn es wirklich mal zur Verabredung kommt. Wer soll da später bezahlen, wenn die Rechnug im Restaurant gebracht wird ? Wenn ich in einem Pub ein Bier bestelle, muss ich das auch bezahlen. Und so ist es mit Black dating und African dating online auch. Will ich Qualität sollte ich bereit sein was zu zahlen. Und wenn du nur spielen willst, dann darfst du dich nicht wundern, wenn du jeden Abend aufs neue alleine vor deinem Computer sitzt. Viel Glück Roland, geiz ist nicht immer geil. Wir wachsen täglich und geben dafür recht viel Einsatz, wer das nicht realisiert und will, kein Problem. Geh bitte woanders spielen, es gibt genügend Afro Chat und Afro Date Seiten. Da sind sogar immer über 1000 Benutzer online. Sicher findest auch du dort kostenlos deinen Spielpartner.



Afro Dating | Ebony Dating | Mzungu Dating | Interracial Dating

 Username:
 Password:
   Register Now          
Afro Kontakt

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits   |  Open Directory Project at dmoz.org  |  Bewertung  |  Black-Meets-White.com - AboutUs Wiki Page  |  Black-meets-white.com − WebsiteWiki  |  McAffee | SiteAdvisor  |